Wie trinken Katzen?

Wenn Katzen trinken, löffeln sie nicht mit ihrer Zunge, sondern beißen an einer selbst erzeugten Flüssigkeitssäule ab. Bisher wurde vermutet, dass sowohl Katzen als auch Hunde ihre Zunge zum Trinken nutzen, indem sie aus ihr eine Art Suppenkelle formen. Doch zumindest für Katzen ist das weit gefehlt, wie Forscher vom berühmten Massachusetts Institute of Technology (MIT) jetzt herausfanden.

Die Forscher beschreiben diese Trink-Taktik als ein „brillantes Beispiel für die Nutzung der Flüssigkeitsdynamik“. Für ihre Untersuchungen filmten die Physiker das Trinken in Zeitlupe. Die Bilder verraten,  dass die Tiere die Zunge nicht tief eintauchen. Die Flüssigkeitssäule wird aufgebaut, indem die Zunge auf die Oberfläche gelegt und sogleich wieder zurückgezogen wird. Diese Säule müssen sie dann nur noch im rechten Moment abbeißen, um die maximal mögliche Flüssigkeitsmenge aufzunehmen. Instinktiv passen die Katzen den perfekten Beiß-Moment ab: Sie wissen ganz genau, wann sie ihr Maul schließen müssen, ehe die Säule wieder in sich zusammenfällt.

Die physikalischen Prinzipien, die dahinter stecken, versteht jede Katze – ganz gleich welcher Größe und Art – instinktiv. Unsere Hauskatzen bewegen ihre Zunge viermal pro Sekunde. Großkatzen wie Tiger wüssten, dass sie langsamer schlabbern müssten, um den perfekten Moment zu erwischen, berichten die Forscher. Durch eine eigens entwickelte Roboterzunge können die Wissenschaftler die physikalischen Prinzipien noch besser untersuchen. Die Froude-Zahl, mit der hydrodynamische Strömungsbedingungen wissenschaftlich beschrieben werden, liegt bei fast genau eins. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Haustiere oder Wildkatzen handelt. Die Vierbeiner regeln ihren Zungenschlag je nach Körpergröße so, dass sie diesen Wert erreichen und damit die größtmögliche Flüssigkeitsmenge aufnehmen können.
„Daraus lässt sich schließen“, sagte der an der Untersuchung beteiligte Mathematiker Jeff Aristoff von der Princeton University, „dass Katzen schlauer sind, als manche Leute denken, zumindest, wenn es um Hydrodynamik geht.“

Ein Video zur visuellen Verdeutlichung der Trink-Taktik von Katzen finden Sie hier: http://www.spiegel.de/video/video-1093890.html

Quellen
Foto: „Geteilte Zunge“ von Daphne Winter (http://www.daphnes-onlinegalerie.de/)
Text: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,728740,00.html (12.11.2010, 11:31 Uhr)

Kommentare sind geschlossen.