Tipps für entspannte Feiertage mit der Katze

Zu Weihnachten gibt es viele neue Dinge im Revier, einige davon sind leider ziemlich gefährlich für neugierige Katzen. Auf Grund des empfindlichen Gehörs der Samtpfoten kann auch die Silvesternacht schwierig werden, denn explodierende Raketen und Böller bedeuten für sie echten Stress. Wir von Rarissima haben einige hilfreiche Tipps für die Feiertage für Sie zusammengetragen.

Eine kleine Liste von Weihnachts-Fallen für die Katze:

– Lametta und Geschenkband sind verlockende Spielzeuge, die verschluckt zu Darmverschluss oder -verschlingungen führen können

– Zerbrochene Christbaumkugeln können zu Schnittverletzungen führen

– brennende Kerze können durch die Katze versehentlich umgeworfen werden und zu einem Brand führen

– Schneespray, Eisblumenspray etc. enthalten giftig Stoffe

– Nadelbäume und deren Harz, Weihnachtssterne, Mistelzweige oder die Christrose sind bei Verzehr ebenfalls giftig

– auch das Wasser im Weihnachtsbaum-Ständer, Duftöl & Bleifiguren sollten von der Katze wegen der Möglichkeit einer Vergiftung unbedingt fern gehalten werden

– Schokolade enthält Theobromin, welches Erbrechen, Durchfall und in größeren Mengen sogar Todesfälle bei Haustieren verursachen kann

– Rosinen in größerer Menge führen zu Nierenschäden

– Rotkohl und Pilze können Gichtanfälle und Magen-Darm-Beschwerden auslösen

– gegarte Geflügelknochen können leicht splittern und dadurch sehr gefährlich werden

Speicheln, Erbrechen und Durchfall sowie Zittern bis hin zu Krampfanfällen sind typische Symptome einer Vergiftung.

Minimieren Sie Gefahrenquellen, behalten Sie Ihr Tier im Auge und haben Sie sicherheitshalber die Nummer und Adresse des eigenen Tierarztes, des tierärztlichen Notdienstes und einer Tierklinik parat.

Tipps für die Silvester-Nacht:

– Versuchen Sie Ruhe und Gelassenheit auszustrahlen und das Tier nicht in seiner Angst zu bestärken. Nervosität oder übertriebene Fürsorge sind kontraproduktiv! Am besten behalten Sie die gewohnte Routine bei und verhalten sich möglichst normal

– Fenster, Türen und Rollläden geschlossen halten, damit möglichst wenige Geräusche und Lichtblitze von außen ins Innere dringen

– Auch eine Feier in der Wohnung mit knallenden Sektkorken und vielen Gästen kann für ein Tier großen Stress bedeuten

– Bieten Sie Ihrer Katze einen ruhigen Rückzugsort. Im Idealfall sollte sich bei dem Tier eine vertraute Person aufhalten oder zumindest regelmäßig nachschauen, ob alles in Ordnung ist

– Auch ruhige klassische Musik kann helfen, Ihr Haustier vom Lärm des Feuerwerks abzulenken

– Freigänger besser im Haus behalten. Zu groß ist die Gefahr, dass sich die Katze durch das Feuerwerk verletzt oder durch laute Knaller in Panik gerät und davonläuft

– Dem Tier nicht die Ohren verstopfen, das regt es nur noch mehr auf

– Wenn es gar nicht anders geht: Angstlösende Medikamente vom Tierarzt helfen unmittelbar, leichte Beruhigungsmittel wie Baldrian reichen meist nicht aus. Einige Tierhalter berichten über gute Erfahrungen mit alternativen Präparaten wie Homöopathika bzw. Bachblütenextrakten. Sogenannte „Rescue“-Tropfen können über das Trinkwasser verabreicht werden und sollen helfen, das Tier zu beruhigen

 

Quellen:

http://www.einfachtierisch.de/katzen/katzenhaltung/so-koennen-sie-ihrer-katze-silvester-stress-ersparen-id58662/

http://www.tasso.net/Service/Presse/Pressemeldungen/Archiv

http://www.koelle-zoo.de/katzen/tipps/expertentipps/tipps-09.shtml

http://www.geliebte-katze.de/information/katzenhaltung/gefahren-fuer-katzen-vermeiden/gefahren-fuer-katzen-zur-weihnachtszeit.html

Kommentare sind geschlossen.